Ich habe mir ja diese schicke Set-up gegönnt, um mobil mit meinem Gas Grill zu sein:

Da mehr dazu hier. Ich mag nicht sonderlich gern 1-Weg Müll und schon gar nicht, wenn es anders geht. Laaaaangfristig ist meine Lösung auch günstiger aber vor allem gilt ja eine Regel:

Die Gas Flasche ist immer am Sonntag leer!

So auch gestern. Folglich kann man keine Kartusche kaufen aber aus der anderen, großen Flasche nachfüllen, geht! Gerade das Stück Fleisch aufgelegt und gewendet und dann war Schluss! Ärgerlich aber nicht mit dem Commander, um meinen Ex Kollegen zu zitieren. Also Nachfüllen. Der begeisterte Griller wird jetzt vermutlich panisch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen – aber halt!

Neben den gängigen physikalischen Gesetzen, ist das Haupt Problem beim Befüllen, das Maximum nicht zu überschreiten! Logisch und unstrittig. Der Laie wird nicht mit Druck Gas in eine Flasche bringen können. Es gibt jedoch eine Form der Propan Flasche, die ständig neu befüllt wird, ohne an eine professionelle Station gebracht zu werden: Die sog. Handwerker Flasche

Diese Kleinstflaschen haben idR 425 G. So eine wollte ich eigentlich kaufen. Das Besondere an diesen Flaschen ist das Ventil: Es hat zusätzlich eine 2. Leitung, die über ein Ventil nach außen führt. An diesem 2. Ventil ist ein Rohr, das x cm lang ist und bis zu der Stelle in der Flasche reicht, die die Maximal Befüllung darstellt. Ist das Ventil aufgedreht und die Maximal Befüllung erreicht, dass bläst dort das Propan Gas raus.

Dann ist die Falsche maximal befüllt. Ganz einfach.

Physikalische Gesetze: Was soll das heißen? 

Die Physik des alltags lehnt dass Komprimierung Wärme erzeugt und anders herum. Der Wechsel des Aggregat Zustands trägt ein übriges dazu bei [das ist zugegebener Maßen Chemie des Alltags 🙂 ]. Das Gas ist nur deshalb flüssig in der Flasche, weil es komprimiert ist! Daher auch die genial hohe Energie Dichte von Propan Flaschen, was für mich ein haut Feature ist. Tritt das Gas über das Ventil aus wird es extrem dekomprimiert und damit eiskalt! Handschuhe machen total Sinn. In 20 cm Abstand ist das aber schon kein Gesundheits- Risiko mehr, da schon Energie aufgenommen/ aka erwärmt. Das Problem gilt allgemein und immer und ist im Winter oft ein Problem, aka eingefrorene Propangas Flaschen [je stärker das Flaschen Material isoliert desto schlimmer der Effekt, Schweizer Plastik Flaschen oder Stahl, besser sind Alu Flaschen im Winter]. 

Propangas / Luft Gemisch ist entzündlich. Allerdings kommt es auch hier auf das Gemisch an. Geringfügig austretendes Propan ist gar kein Problem, wenn man dabei nicht raucht 🙂 Sollte klar sein.

Das sind dann schon die Haupt Issues, die auftreten können.

Also es ist Sonntag und der Grill aus, also Auffüllen:

Das ist zZ meine einzige Flasche, die 8 kg Stahl BBQ Flasche, musste ich dafür dummer Weise ausbauen.

Knapp 3 kg Propan habe ich auf meinem Frankreich Roadtrip verbraucht.

“Flasche leer” geniales Zitat aus dem Fußball, trifft hier auch zu: Tara liegt bei der 1 KG Flasche bei 2,2 kg.

Ventil Aufsatz ist gut zu erkennen, der wird abgeschraubt, um den Füllschlauch befestigen zu können.

Füllschlauch und “Überlauf Ventil”. Dafür ist ein 10 mm Maul nötig und zusammen mit dem 17-19er immer in der Tasche. Bitte etwas Fantasie, hier war ich schon fertig, hatte aber vergessen ein Foto zu machen, daher im Nachhinein nur daneben gelegt 😉

hochkant Foto!

Man man man steht die Flasche sicher! Wer so richtig kein Gefühl hat, wird feststellen, dass da Druck drin ist, der dann auch raus kommt  und es gilt wieder die Alltags Physik: Ähnlich dem Sitzen im Schlauchboot: Die Kraft wird in beide Richtungen.

Voll. Oder mehr oder weniger, rechnerisch würden noch 100 g rein gehen und aus dem Ventil “sprühte” auch noch kein Propan. Man merkt das auch am Geräusch. Aber good enough for me.

Die Kleine Flasche kostet, als Eigentums Flasche ~ 70€, dafür kann man natürlich eine Reihe Blechdosen kaufen, wie oben erwähnt. Die Füllung kostet mich in meinem Set-up rund 1€ . Diese Flaschen gibt es in 1, 2 oder 3 kg oder auch anderen Formen. Da ich eigentlich noch ein anderes Projekt in der Planung hatte, machte die kleine Sinn und in der Version mit dem Stahlkragen. Für 5 kg und größere Propan Gas Flaschen gelten harte Bestimmungen für den Transport im Auto, dazu gehört eine/ die Kappe! Oder der angeschweißte Kragen, wie bei der BBQ Flasche.