Akku Ladegerät für LiPo 18650 DIY für 2€!


Ich hatte bereits in einem sehr frühen Artikel auf eine der wichtigsten Lehren aus den 90ern hingewiesen. Die Erkenntnis war: „ein Motor braucht vor allem eins: Schub!“.

Gleiches gilt für elektrische Energie. Deshalb ist mein Lampen Projekt mit hochwertigen 18650 LiPo Akkus umgesetzt und nicht mit 7V Blei Akku z.B.. Lithium Ionen Akkus benötigen hochwertige Ladegeräte.

TP4056 LiPo

TP4056 LiPo

112 total views, 7 views today

100 Watt – 10.000 Lumen LED Hand Scheinwerfer

Ich bin ja ein Riesen Fan von LED Lampen. Ob als Scheinwerfer, Zusatz Lampen, Innenraum oder als Taschenlampe kommen oder werden sie in meinem Truck zum Einsatz kommen.
Neuestes Projekt ist ein Hand Scheinwerfer oder man könnte auch “Taschenlampe“ sagen. Jedoch anders als in meinem Artikel zum Thema Expeditions- Ausrüstung, größer und 10 mal heller! Ich spreche von rund 10.000 Lumen.

Inklusive Akku gehe ich von etwas über einem Kilogramm Gewicht aus und etwa einer Größe eines halben Schuhkantons. Vorrangig abhängig von der Akku Größe und vom Kühler der LED.

Die wesentlichen Bauteile sehr ihr hier:

image

10.000 Lumen LED

100 Watt LED, Potentiometer, Spannungswandler 150 Watt DC, Reflektor mit Glas Linse zum fokussieren des Lichtstahls – von links nach rechts.

Update:

Der Step-up Converter hatte leider einen Defekt ab Werk. Nun ist ein neuer dran, wohl überproportioniert mit 600 Watt aber jetzt läuft das Setup!

841 total views, 6 views today

Hochwasser Köln Juni 2016

Wir haben ja zZ immer noch die Großwetterlage „Tief Mitteleuropa“, dass in einigen Regionen schlimme Folgen hatte. Köln ist bis dato relativ verschont und auch der Rhein ist noch im „Lot“. Allerdings nur relativ im Lot, wie eine kleine Tour am Rhein zeigt…

Normaler Weise geht es an den meisten Stellen am Rheinufer von der Prommenade noch 2-3 Meter hinunter zum normal Wasser Stand. Nun kann man auf der Bank sitzend die Füsse in den Rhein halten.

1,782 total views, 6 views today

Sigma 30 mm F1.4 DC DN APS-C an Sony Alpha 6000

Der 3rd Party Objectiv Hersteller Sigma hat bekanntlich verschiedene Serien an Objektiven im Sortiment: Die Art Serie, die ohne Kompromisse hergestellt wird und generell qualitativ sehr gut sing sind, gleichwohl aber auch teuer und groß/schwer und die contemporary Serie, die günstiger bei ähnlich guter Qualität ist. Zumindest optisch, mit “Kompromissen“ bei der Material Güte.

image

Sigma 30 mm F1.4 DC DN @F1.4

353 total views, 5 views today

Bad Kissingen 2016 – Abenteuer Allrad, Camp Arena

Die Abenteuer Allrad ist jedes Jahr ein fester Programm Punkt in meinem Kalender. Dieses Jahr also die Auflage 2016, vom 26.-29.05.2016. Oben auf dem Berg findet jedes Jahr die größte Messe Europas für Allrad Fahrzeuge und Zubehör statt.  Siehe 2013, 2014, 2015.  Erster Eindruck: Es ist VOLL!  Das Gelände der Camp Arena ist bereits vergrößert, u.a.  mit den Trigema  Parkplatz aber sehr eng ist es trotzdem. Das Wetter an Feiertag sensationell, sonnig aber nicht so irre heiss mit 36 Grad, wie letztes Jahr. Freitag morgen allerdings Regen ab 6h, mal sehen was der Tag so bringt…

1,664 total views, 5 views today

Ford Econoline E350 Quigley 4×4 Van – technische Daten Teil 2 – Stanadyne BD2

Hier gehts zum nächsten Teil der technischen Daten für den Ford Econoline E350 Diesel 7.3 N/A IDI (Sauger). Ich habe über die Zeit einige Dokumente gesammelt, die ich Gleichbekloppten bereit stellen möchte. Vom Service Manual über das Manuel der Diesel Einspritzpumpe etc.. Die Motoren sind allesamt von Navistar entwickelt worden und baugleich mit denen in „echten“ Trucks und Bussen verbaut. Ford US hat diese Motoren quasi eingekauft und damit beträchtliche Kosten für eine Eigenentwicklung eingespart. Ausnahme ist nur der 6.7 Liter Diesel, der eine sehr moderne Eigenentwicklung von Ford darstellt und nur in den Pickups verbaut wurde.

Stanadyne DB2

Stanadyne DB2

Der Ansatz von Ford die Motoren von Navistar ein zu kaufen ist nicht ganz problemlos, denn insbesondere im Van sind die Platzverhältnisse im Motorraum sehr beengt. Das ist auch ein Grund, warum nach dem 6.0 kein modernerer Diesel mehr in den Van kam.

Über die Bauzeit von 13 Jahren (´92- `15) sind 3 grundsätzlich völlig verschiedene Diesel Motoren im Van verbaut worden: Der 7.3 Liter V8 IDI (Vorkammer Diesel), der 7.3 Liter Power Stroke und der 6.0 Liter Power Stroke. Der 7.3 N/A ist direkt verwandt mit dem Vorgänger 6.9 N/A, der im 3rd Generation Van verbaut war; bis Bj `91. Im F-Serie Pickup kamen zusätzlich noch 2, ebenfalls wieder unterschiedliche Diesel hinzu:

1,043 total views, 13 views today