Wieder einmal eine Zeitreise in der – oder sollte/muss ich schreiben- zu Beginn der Corona Zeit. Wieder exakt 1 Jahr her, habe ich auch das Update und die Beeidigung diese beiden kleinen Projekte nicht festgehalten. Also schon 2019 abgeschlossen, nur nicht auf meiner Seite festgehalten.

Ich bin ja ein Riesenfan dieser Verschlüsse, auch wenn sie teuer sind. Aber Haptik und Funktion sind total TOP.

southco

Eine Geschichte war der Beitrag zur Klappe nach hinten/Seite in den Kofferraum auf der linken FZ Seite. Die Herausforderung war zum einen, dass die Klappe nach vor ausschwenken muss, um zu Öffnen. Das bekommt man mit Scharnieren nicht hin aber mit so Teilen, wie sie auch in Küchenschränken verwendet werden. Dazu das Problem / Die Herausforderung, dass die große Klappe zum Kofferraum haargenau hier vorbei läuft, sprich nach vorn ist kein Platz. Beide Dinge wurden gelöst. Die Klappe schließt satt, die Schnapp Scharniere (ich glaube die nennen sich Topfscharniere) schließen perfekt.

so sieht`s aus

Man sieht schwach die Eckverbinder für die Boschprofile unten und oben. Darüber sind schwarze Kappen. Darauf liegt die Klappe perfekt an.

geschlossen, Riegel geöffnet

Jetzt kommt die nächste Herausforderung: Der Riegel muss in etwas hineingreifen, um zu schließen! Im Heckklappen Beitrag sieht man, dass das Boschprofil perfekt dafür passt, wenn es in richtiger Position zum Riegel steht. Hier geht das nicht.

Deshalb musste ich hier mal grob werden …

grob 1

grob 2

nahe der Perfektion

Der Lever des Verschlusses greift von hinten und muss sich nach hinten weg in einer Kreisbahn bewegen können. In der vorderen, verbleibenden Hälfte des Profils, greift der Kompressionsverschluss jetzt perfekt ein. 

Nebenbei habe ich dazu einen Akku Drehmel mit Metallfräse Aufsatz verwendet.

 

Dann war da noch die – sorry – geniale !!! – Schublade für Geschirr mit Auszug. Immernoch geil die aus zu ziehen 😉 

Nachdem das Problem gelöst war die Front vorn bündig mit dem Schrank auf der Schublade zu befestigen, konnte ich die erstmal verwenden. zB auf dem Carfreitag 2019. Aber der Verschluss musste da noch ran. 

anzeichnen von innen

Dazu habe ich mir selbst eine Schablone angefertigt, aus irgendeiner Verpackung, von den gekauften Teilen… Wie man sieht geht das so nicht! Wäre ja auch zu schön, wenn es einfach wäre. Das Hartholz mit den schrägen Schlitzen nimmt die Teller auf, vertikal. Es ist rechts und links geschraubt und ist mit dem Aluwinkel an die Front verklebt. Das bedeutet der Kompressionsverschluss genau hier hinein passen muss und nicht weiter nach unten! Trotzdem muss in das Alu gesägt weden 

Von aussen wird angezeichnet, abgeklebt und gesägt.

Das Klebeband dient dazu keine Spuren der Säge auf dem weißen Holz zu hinterlassen.

da müssen wir rein

haarscharf aber passt

hält, wackelt nicht und hat keine Luft

So muss das aussehen

Getreu dem Motto Perfektion ist ein Scheiß dagegen

Mit der Schraube oben im Bild wird übrigens der Abstand zum Ankerpunkt gegen den “komprimiert” wird eingestellt. Das ist eines der genialen Features dieser Verschlüsse. Bei dieser Schublade ist der Abstand gegen den Hebel relativ lang, weil das Holz dünn ist. Bei den verschiedene Klappen zum Kofferraum habe ich dagegen völlig auf die Schraube verzichten können.

final

…und fin.