Getreu dem Motto:

Diesmal etwas anders: Allein die Fotos in chronologischer Reihenfolge (ich denke, dass die so korrekt sind) eingefügt und anschließend etwas Text drum herum.

Es gibt sicher viele die gleich denken, das geht aber besser/schöner etc. und das kann absolut möglich sein. Ich habe hier nach dem Motto brutzel brutzel brat brat geschweißt. Wie es aussieht ist mir tatsächlich völlig scheiß egal. Und wenn es schnell geht, ist es für mich beim Auspuff auch recht, am Ende des Tages sieht es kein Mensch und halten wird es garantiert.

Der entscheidende Punkt für mich war / b.w. waren: 

  1. Ich wollte das „Kanackeendrohr“ los werden. Das stört mich schon solange ich das Auto besitze! So ein Mörder Assi Rohr, dass sagt: „Ich habe ganz winzige Eier aber kompensiere…“ Da ich tatsächlich den vermutlich größten – Motor – fahre, brauche ich das nicht. 7300 ccm halt. 
  2. 2-3kg Gewicht sparen und Raum weiter hinten einsparen, den ich später für einen 2. Tank brauche.

so sieht es vorher aus, original Position

jetzt ist es zu spät

3 Halterungen orig. Alle lose an dieser Stelle

Blick nach vorn

gelöst unter dem Auto

Das Ding ist tatsächlich sau schwer!

Assi Rohr

Mittel Teil über der Hinterachse

Wer ganz genau hinschaut, erkennt, dass ich das Stück hinter dem Pott abtrennte und umdrehte, hinter einem 90° Bogen wieder ansetzte …

ca. 50 mm überlappen und waren mit einer Bride zusammengedrückt

Pott allein – der ist der Hauptbestandteil

Es gibt wohlgemerkt nur eine Topf/Schalldämpfer! Nicht etwa noch einen Endschalldämpfer.

Hier das Stück, dass ich kürzen musste,

damit ich die Position des Schalldämpfers die 12 cm nach vorn bekomme.

hinten ebenfalls gekürzt. Hinten: Rohr in der Mitte, vorn, am Rand des Topfs

Testen, ob die Position des „kurzen“ Topfes passt

…und das natürlich nicht nur einmal! Ich schätze, dass ich sicher 10 mal den Topf auf das Hosenrohr steckte und wieder ab und ….

Mittelteil

Endrohr hinten anfertigen …

ich habe ale Teile aus dem original Teilen angefertigt. Hat auch den Grund, dass ich es cool finde die original Produkte wieder zu verwenden, auch bei der Elektrik z.B. auch ökologishcen Gründen macht das Sinn und weil es cool ist.

das ober Assi Rohr – jetzt in Rente

erster Test, ob die Position…

und der Winkel passt. Gar nicht so einfach! Easy, wenn du alle Winkel im Regal hast und am Ende die Kreditkarte durchziehst. Hier war es anders!

fast final

aber leider passen die Winkel nicht. Und zwar wäre das Rohr mit den 2 Winkel sehr gut passend gewesen und hätte leicht nach hinten/unten zeigen können. Aber die beiden Halterungen wären, dann sehr schräg am Rahmen gewesen, das hätte nicht gefunzt. Daher 

noch mal abgetrennt 

neu angeheftet

getrennt, denn die Spalten waren zu groß zum zuschweißen

dann fleißig mit der Flex die 2 Rohre angepasst

und dann danach geschweißt

sieht gut aus …

Die Länge passt, auch wenn es auf den 1. Blick anders aussieht. Die Karosserie steht weit über.

zu schräg

brutzel brutzel brat brat

10 min Flex + Zopfbürste

Vorbereitung für die Lackierung

Teile geschliffen und zusammen gesteckt

Hier ist der 90° Bogen noch nicht mit dem Topf verschweißt. Da verschiedene Dinge noch angepasst werden müssen, um die besten Winkel zu finden.

Fett Zusatz auf den Teilen, damit die Übergänge gefüllt sind und halten. Wohlgemerkt sind die Durchmesser der Rohre nicht abgestimmt, sondern so, wie sie übrig waren.

Keine Kappsäge, kein Schweißtisch, keine Halterungen zu Schweißen. Festhalten und druff.

Lackieren – Brantho 3in1 rotbraun 300°C haltbar.

aber nur in dieser Farbe. Die anderen 200°, 9005 250°C!

nach ab und Blick nach vorn 😉

massig Platz – ist jedem jetzt wohl klar, warum ich

ursprünglich hier einen H2O Tank unterbringen wollte.

vorn

hier war das Teil ab

etwas Flex, damit der Topf wieder drauf passt.

geht

sieht geil aus – super kompakt

So. Jetzt muss das Ganze noch befestigt  werden!

Ich habe mir natürlich darüber schon vor dem Zerlegen Gedanken gemacht und geplant. Allerdings nur per Augenmaß, das bei mir aber sehr gut funktioniert.

Alter mittlere Halterung kommt jetzt ans Ende. Muss dazu aber angepasst werden und natürlich neu lackiert.

3 mm Stahlblech auf die Rückseite geschweißt

Das Problem: Gehen tut das schon ist aber scheisse, weil dann die Gummilager nicht komplett frei schwingen können. Daher habe ich da noch ein 3mm Stahlblech drauf geschweißt, damit mehr Abstand zum Rahmen herrscht. Die hintere Gummi Halterung ist nah an der Hinterauchsführung. Daher diese Aktion.

getestet – ca. 20. mal

Brantho 3in1 rotbraun

Neues Loch gebohrt, M8. Die 2. eingeschweißte Schraube habe ich abgeflext.

final

final 2

final 3

wie man sieht weit innerhalb und keine „Gefahr“ für Fußgänger.

FINAL 3 war aber doch nicht final! Siehe unten…

1 von 10 oder 12 mal anhalten

das Bohren der Löcher natürlich mal wieder ein Problem: Wie man sieht kann dort kein Akkuschrauber angesetzt werden, von außen. Später habe ich das Teil oben noch 30mm gekürzt.

2. Loch gebohrt und dann von innen vergrößert. Nicht optimal getroffen aber latte. 2xM8 hält wesentlich mehr, als einen Teil des Auspuffs!

von innen

von innen final

Bei Gelegenheit kommt da noch ein bißchen Hitzeschutzband drum.

Auspuffhalterung 1

Die musste neu angefertigt werden. Die alte hätte hinter dem Wasser-Tank geendet. Das geht nicht, auch nicht mit einer Aussparung im Tank, weil der Tank ja nur genau vertikal abgelassen werden kann!

Daher neu. 2. Grund ist, dass der Mittelteil des Auspuffs ja 12 cm kürzer ist und damit die Halterung nicht mehr an der gleichen Stelle sein kann.

ganzer Auspuff

ziemlich geil – hier dann noch mit finalem Lack

Die 1. Halterung, sah man an der Klappe zum Tank zB, musste auch noch angepasst werden:

ca. 5 cm kürzer, der Winkel ab und die 2. Seite konnte ab. Sähe sonst komisch aus und ist unnütz. Man ahnt: Da ist noch ein 20x20x2 mm Stahl 4-Kant Rohr drunter geschweißt.

Wieder 2xM8, von oben durch den Crossmember. Die Position war nicht so einfach zu finden! Am Ende war es hier ideal. Der Winkel zum Halter am Pott muss ja passen und das Gummi nachher abschiebbar. Und der Winkel des Pott wiederum musste ja genau so sein, damit der genug Platz zum Verteiler Getriebe hat.

2 Löcher in den Querträger, der erstaunlicher Weise 3mm dick zu sein scheint.

Ganzer Auspuff final

Am Ende war die Aktion relativ schnell erledigt. Aber die Halterungen haben massig Zeit gefressen, da immer wieder ab und wieder dran. Jedes mal über die scheiss Gummis ziehen, damit der Winkel der Anlage nachher wirklich passt. Da hier der Spaß ja 90° ums Eck geht, ist das deutlich komplexer, als bei einer geraden Anlage!

Am Ende musste ich auch echt noch einmal richtig aufpassen! Denn sonst wäre es eng um den Topf vs Verteiler Getriebe geworden. Ich musste mich erst wundern, weil ich doch im Kopf hatte, dass ich 10 – 15 mm Platz habe. War dann aber anders. 

Nach dem Lackieren und 2 Tage trocknen, war mir entfallen, dass ich das recht stark nach unten gedreht hatte, so waren dann die fehlenden 7mm wieder da.

Zum Schluss noch mal ein Klangbild ohne Pott

Im Leerlauf recht nah an der Serien Laustärke. Aber Gas Stöße machen echt Angst. Super brutaler Klang, kommt hier nicht ansatzweise herüber. Alles bei weit weniger als Halbgas. Damit die Nachbarn nicht aus der Hose springen. Vielleicht waren es bei dem lauten Gasstoß 1500 UpM, bei 3300 wäre es wohl ziemlich heftig gewesen 😉

btw: Motor kalt, warm raucht da nichts! Vielleicht liegt es auch am Winter Diesel oder daran, dass die Kiste einige Monate nicht gefahren wurde. Das Klacken ist übrigens die Sprit Pumpe, recht laut aber nicht mehr, wenn der Motor läuft 😉

 

UPDATE:

Kennt ihr das auch – kaum ist etwas fertig fällt, einem ein, dass es doch noch besser geht. Was macht man dann? Genau! Auseinanderschneiden und neu zusammen schweißen, lackieren und noch Auspuffband drum herum. 

  1. wollte ich noch Auspuffband herum wickeln, damit nicht zu viel Hitze die Schläuche zum H2O Tank penetrieren. HDPE hält über 200°C, das ist kein Problem. Nebenbei erhöht sich die Abgasgeschwindigkeit, weil das Abgas weniger abkühlt und erhöht damit die Leistung [sicher merklich :-)]. Das Geräusch ist geringfügig geringer und es sieht geil aus.

10 m oder so und 10 Edelstahlbänder

Glassplitter überall – wärmstens lange Sachen zu empfehlen!!!

…. so ungefähr…

Vom Ende zum Topf gewickelt

bisschen fixiert, später kam noch ein Band hinzu

get the idea?

2. Das gerade Rohr zur Seite sah gut aus- es geht aber noch besser: Gerade zur Seite ist Serie. Netter finde ich etwas nach unten und nach hinten. Daher habe ich mit noch ein Stück aus den alten Bögen geschnitten und geschrubbt:

also ein etwaaa 20° nach unten und hinten Bogen

Ich denke hier wird klar, wie es aussehen soll

dummerweise ist das Stück gar nicht lang, also noch mal etwas kürzen – leider lenkte mich meine Nachbarin ab, so dass ich auf die Blöde Idee kam nicht zu markieren vor dem Flexen. Gedacht war das gerade ab zu schneiden. Aber egal. Noch anpassen, dass die Rohre übereinander passen. 

zu bedenken, dass der Pott nicht genau horizontal lieht im Auto

, sondern leicht nach unten mit dem Endrohr.

den Halter habe ich auch noch 25mm gekürzt, weil der obere Teil unnütz war

Edelstahl Auspuffschelle: 67mm M8

Am Ende ist der vordere Teil des Auspuffbandes mit dem Pott verbunden aber noch nicht auf diesem Bild.

Hier final: Der Kurz-Pott

Pott vs H2O Tank

insgesamt auch noch etwas kürzer – also noch weiter unter der Karosse, als zuvor. ca. 30mm

klug war´s nicht – aber geil

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Gunter
Gunter
11. August 2021 22:45

Sehr geil gemacht, das fette 3“ Rohr am Ende stört mich auch ewig, hängt auch noch tief, aber Ford originalteil.
Mal sehen was die Zeit bringt