Mal wieder sehr interessante Neuigkeiten für alle, die keine klassische Tupperdose fahren und kein Geld zum Fenster herauswerfen wollen.
Es geht um die wunderbare WoMo Zulassung. Diese ist sehr interessant für große Fahrzeuge, die reise tauglich sind- also keinen Rußpartikelfilter haben und mit schwefelhaltigem Sprit klarkommen.

Also eine gute Nachricht für meinen 7.3, für den es als PKW teuer würde [rund 40 € x 73 ~ 3k/a !]. LKW- Zulassung geht, ist aber suboptimal nutzbar und teuer in der Versicherung. Eine WoMO Zulassung war bis dato nur für Fahrzeuge zulässig gewesen, die min. 1,70m Innenstehhöhe über der Spüle /Kochecke hatten.
Genau diese Regelung ist, dem Artikel des ADAC nach, gefallen.

ADAC Wohnmobil Zulassung 2012 „klick“

Das hier ist der entsprechende Text dazu, ich bin gespannt, was die Schlüsselnummer-Experten, sprich TÜV und Dekra, dazu sagen:

Das gilt nun als Wohnmobil Gemäß der Rahmenrichtlinie für Kraftfahrzeuge und ihre Anhänger 2007/46/EG Anh. II Nr. 5 „Fahrzeuge mit besonderer Zweckbestimmung“ wird der Begriff „Wohnmobil“ (Aufbauart SA) wie folgt definiert: Fahrzeug der Klasse M mit Platz für die Unterbringung von Personen, das mindestens die folgende Ausrüstung umfasst:

a) Tisch und Sitzgelegenheiten

b) Schlafgelegenheiten, die u. U. tagsüber als Sitze dienen können

c) Koch Möglichkeit

d) Einrichtungen zur Unterbringung von Gepäck und sonstigen Gegenständen.

Diese Ausrüstungsgegenstände sind im Wohnbereich fest anzubringen. Allerdings kann der Tisch leicht entfernbar sein.