Zu Testzwecken, habe ich die originalen H4 Scheinwerfer Einsätze getauscht. Natürlich gegen bessere! 🙂

Das originale Licht ist „Ami mäßig“ eher mäßig, wenn auch nicht dramatisch schlecht, was vermutlich am Winkel der Scheinwerfer von sehr weit oben liegt.

LED H4 Einsätze

Die Vorgehensweise ist eigentlich plug and play und recht easy. Die Adapter, siehe oben, sollten zuerst eingesetzt werden und danach die Lampe selbst.

Leider muss man die Akkus herausnehmen, um an die Lampen Einsätze zu kommen. Das ist zumindest in den frühen Baujahren der 4. Generation Ford Econoline E350/250 so. Später sind die Akkus in Halterungen am Rahmen gewandert – was bei mir später dieses Jahr auch passieren wird.

Akku herausgenommen, H4 Stecker abgezogen

by the way die Stecker sind von den Norwegern (vermutlich) adaptiert worden, daher die Steckverbinder/ gecrimpten Verbindungen. Das wird noch geändert, die neuen H4 Verbinder liegen hier schon. Die alten Stecker sind recht stark (Kupfer) korrodiert. Die müssen halt gelötet werden, was bei so kalten Temperaturen zur zeit nicht möglich ist, 12 volt Lötkolben.

Die ist die neueste und (ich glaube) 5. Generation dieser Lampen. Verfügen über 36 Watt Stromaufnahme, also knapp 20 Watt weniger, als die standard H4 Halogen Lampen. Das ist tatsächlich ganz interessant, denn so stehen 40 Watt mehr Leistung von der 165A LiMa für andere Dinge zur Verfügung. Zum Beispiel Kompressor oder so. 

Share