Es gab beim Ausbau der Maschine nach VORN und OHNE die Karosserie vom Rahmen zu trennen „sportliche“ Herausforderungen, siehe hier.

Aber finally it’s done :mrgreen:

E350 4x4 engine out

E350 4×4 engine out

Bleiben neben an noch 1300kg an „Teilen“, die später umgebaut und eingebaut werden. Ganze 3 Euro Paletten! Das ausgebaute Ford E4OD ist durch die Quigley Spezial Teile für den Einsatz in einem Allrad Fahrzeug umgerüstet. Diese Teile müssen entsprechend umgebaut werden!

Der Ansatz von der Quigley Motor Corporation ist, möglichst viele Ford original Teile zu verwenden. Dazu gehören zB auch originale 2WD Econoline Federn vorn.

Ford 7.3 IDI, E4OD

14,6 Liter Hubraum! 2x 7.3 IDI, E4OD, 1300kg Teile!

Quigley 2WD Adapter

Quigley 2WD Adapter

Quigley 2WD Adapter

Quigley 2WD Adapter, 2WD vorn, hinten Quigley E4OD

Nächste Woche gehts weiter und die neuen schönen Sachen können endlich rein. Die 8 Diesel Einspritzdüsen waren bereits zum durch checken und überholen weg. Tatsächlich haben 2 der 8 kein optimales Spritzbild gezeigt. Die sind nun mit neuen Nadeln versehen worden, neue Flammscheiben etc.
Update August:
Tja was soll ich sagen, Werkstätten und Planung. Leider geht es seit Monaten nicht voran und es wird wohl absehbar keine Änderung geben, wegen völliger Überforderung.

Update Oktober

Sieben3, mein Ford Quigley Econoline, ist nun auf dem richtigen Weg … zwischen Oktober 2015 und Januar 2017 sind doch mehr Monate vergangen, als gedacht/ gewünscht. Am Ende weiß ich heute, dass ich es hätte selber machen sollen. Meine Versuche damals das E4OD Getriebe zu reparieren waren im Ansatz gut (ECC Relais) aber nicht umfänglich genug. Ein Platz zum reparieren und Zeit hätte ich benötigt.

Share