Mein Fahrzeug ist ja eine ehemalige Ambulance Typ 2. Die Amis unterscheiden da zwischen 3 verschiedenen Typen, mit separatem Chassis und reinem Krankenwagen Aufbau, Krankenwagen Boxen an eine reguläre Karosse angeschlossen > Typ 3 oder einem regulärem Van als Krankenwagen umgebaut > Typ 2.

Typ 3 ist zB eine Box hinter einem Cutaway van oder F-Series Truck. Typ 2 ist eine Van Karossen, Serie E-350 mit 4,5 to, und Hochdach. Das ist extrem rar und in Deutschland als Quigley 4×4 meines Wissens einzigartig. Warum erwähne ich das hier? Weil eigentlich keiner den ganzen zusätzlichen Elektric Kram möchte! mois aussis.

Diverse Werkstätten haben schon TOTAL PANISCH reagiert, als sie die schichte Anzahl an Kabeln in diesem Auto gesehen haben. ICH frage mich dann: Was zur Hölle ist dein Job? Wie rechtfertigst Du dein Gehalt, wenn es jeder könnte? Ist das nicht der Grund warum man zum „Profi“ geht? Dazu schreibe ich aber nochmal separat einen Artikel. Da bezahlt man für sog. „Prüfarbeiten“ an der Elektrik und erhält so etwas zurück:

Krüll geprüfte extrem stabile Masse Verbindung!

Back to topic:

Masse zwischen Karosse und Chassis erneuert ( es gibt 2 das ist die eine davon):

Masse original und alt

Masse neu – sieht besser aus oder? 🙂

Kabelsalet hinter den Rückleuchten aufgeräumt

Klingt komisch ist aber so: An die Rückleuchten, Rückfahrscheinwerfer etc. sind diverse zusätzliche Kabel angeschlossen gewesen, u.a. für die Anhängerkupplung aber auch für Lalülala etc. Alles entfernt, was nicht gebraucht wurde und die Rückfahrkamera angeschlossen.

Gummi Einfassungen der Rückleuchten gereinigt

Kabelführungen gelegt und „Altlasten“, lila, entfernt.

Hauptstromverteiler Ambulance hinter dem Fahrersitz entfernt.

Strom Verteiler

Dieser ist vor allem für Lalülala und diverse Verbraucher, die nicht mehr existieren, verbaut worden. Beginnt hier:

 

Das fette Kabelrohr beherbergt 17! Kabel

Die Flüssigkeit ist vom Bremskraftverstärker und zeigt wieder einmal perfekte Arbeit einer Werkstatt, die diese Leitung aus DIESEM Grund erneuert hat, um selbiges Problem zu beheben! Den Erfolg dieser Arbeiten seht ihr … 🙁

Naja nicht gerade Kamera Preis verdächtig 🙂

Aber wenn man so unter dem Auto liegt, den halben Tag, dann ist ein gutes Video nicht gerade Prio 1. Also wir sehen, wie der 3mm Gummischlauch mit den 17 Kabeln von der linken Batterie an einer eigenen Führung links am Motor vorbei nach unten geführt wird. Läuft dann zum linken Teil des Leiterrahmens. Dort total bescheuert zum Luftkessel und nach oben zum Stromverteiler für den Innenraum. Die 17 kabel sind übrigens schon die reduzierte Version. In diesen Kanal liefen zusätzlich noch 8 tote Masse Kabel, die vom Rahmen kamen und irgendwo endeten. 

hier ist das obige Rohr von unten zu sehen.

Wir erinnern uns, dass die(se) Kabel ziemlich ungünstig für das Gelände unter dem Auto befestigt waren. Wohlgemerkt alles mit Seegen des TÜV. 

Sieben3

Das trifft nicht meinen Anspruch! Das geht besser …

Prima wenn alles verschalt ist – aber …

Der blaue Kabelkanal gibt die Länge vor >

Alle anderen Kabel auf diesem Photo müssen sich dem Abstand dazu anpassen, um in einen Kabelkanal zu führen! Das rote 25 qmm Kable ist für die neue HiFi Anlage und natürlich neu. Das habe ich direkt mit verlegt, als ich das alte herausgezogen habe. Der blaue Kanal war ursprünglich nur oben befestigt. In Wellen. Das ist nicht gut genug, auch wenn es so über 20 Jahre funktioniert hat.

So sah es am Ursprung aus. Gleich mehrere Kabelkanäle ohne Dokumentation wofür und wohin …

Die anderen Kabel eingekürzt, den blauen Kanal nach vorn gezogen und die Luftleitung für die Luftfederung vom 15 l Kessel zum Kompressor neu verlegt und eingekürzt. … in der Folge davon konnte ich den Kompressor verlegen:

Kompressor original zwischen Wand, Kabeldurchführung und Kotflügel

Das ist ungünstig, weil dort die Schränke platziert werden. Der Kompressor könnte darin verschwinden [in einer schall isolierten Box] ABER ist gewinne mehr nutzbaren Raum, indem ich diesen in dem „Stauraum“ unterbringe. Am idealsten auf dem Kotflügel, weil der Raum dort schwer nutzbar ist. Und wegen Perfektionismus musste ich leider auch gleich die Kabeldurchführung versetzen, um diese hinter dem späteren Schränken platzieren zu können.

Bleche zum Verschließen der Löcher der alten Kabeldurchführung angefertigt.

Abkant Zange macht sich bezahlt.

Durchführung No 1

Durchführung No 2, so geht´s richtig.

Alte Kabel Durchführung verschlossen (schwarzes Blech mit Bartho Korrux 3in1 und Sika 225), neu hinten. 10 qmm Plus, Luftleitung und Zündungs Plus.

Durchführung No 2

dav

Finale Kabel Führung, alte Löcher verschlossen

Bei den alten Kabelführungen verliefen die Kabel in Bögen nach unten. Prima, wenn man bedenkt, dass Wasser sich der Schwerkraft entsprechend verhält [zum Glück – allg. betrachtet]. Sprich sammelt sich IM Rohr. Jetzt verlaufen die Führungen so, dass sie nach unten enden. Alles gekürzt und Kabel neu verklemmt und eingeschrumpft, Kontakte gereinigt.

… es sammeln sich auch Feuchtigkeit und sogar Wasser darin. > Kupfer Korrosion von Feinsten.

alles gereinigt, getrocknet und ..

neue Kontakte, kürzer, besser verlegt

…und so, dass der Kabelkanal/ Schutz nach unten endet und folglich kein Wasser/ Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Share