Der Bereich der A-Säulen war im Zustand „Norwegen“ mit einfachem grauem Teppich verkleidet. Ähnlich hatte ich das auch in meinem Iveco 40.10 nachgerüstet, dort war das Blech nur lackiert. Grundsätzlich „ok“ aber im Vergleich zum neuen Alcantara Himmel ist das natürlich Murks.

Alcantara A-Säule und Beifahrer Drehsitz

#1 Teppich herunter reissen 

#2 Reinigen mit Drahtbürste und Kaltreiniger

#3 Alcantara zurechtschneiden und ankleben – DENKSTE! Wie immer musste erst umgebaut werden: Ich schätze original war von Ford dort eine Plastik Verkleidung. Denn unsinniger Weise führt der original Kabelbaum für Zentralverriegelung, Fensterheber etc. unter der Tür (beiden Türen) Einstiegen entlang nach oben, dann 20 cm vor der A-Säule entlang, bis der Kabelstrang in die A-Säule wandert. Hätte man besser lösen können, indem man vom Einstieg direkt in die A-Säule geht …

#4 Deshalb erst Kabelkanal bauen:

#5 Gurte demontieren, dabei ist mir leider (schon wieder trotz Rolle blockieren) der Gurt so weit aufgerollt ist, dass er nicht mehr abrollbar war, daher:

…so hätte man die Gurt Rolle blockieren müssen. Hätte hätte

#6 Löcher stechen und ausschneiden. Hier habe ich, im Gegensatz zu den Tür Verkleidungen, kaschiertes Alcantara verwendet. Sprich mit 3 mm Schaumstoff unterfüttert. Geil

Die Ränder des Alcantara sind nicht geklebt, sondern werden in die Lippe der Kantenschutz-/Dichtgummies gesteckt.

Linke Seite mit der 5-Kanal Axton Endstufe. Hier kann ich jederzeit die Klangeinstellungen vornehmen und die Endstufe hat immer genug Umgebungsluft, um Wärme ab zu geben. Die Kabel des original Kabel Kanals und der Zusatz Verkabelung für Strom zur rechten Fahrzeugseite, sowie die Audio Kabel von der rechten, hinteren Seite laufen hier zusammen. Hier kommt vermutlich ein normaler, grauer gespaltener Kabelkanal drüber mit Schellen. Es sei denn mir fällt noch etwas schöneres ein. Leider ist der orig. Kabelbaum super knapp, sonst hätte ich ihn hinter die A-Säule gelegt.

kaschiertes Alcantara

 

Share