Der hintere und obere Teil des Innenraums müssen immer noch fertig gestellt werden. Das „Problem“ daran war und ist, dass alles in Millimeter Kleinarbeit angefertigt werden muss.

Alcantara Dachverkleidung

Die beiden Seitenteile direkt unterhalb des Dachs, der vordere und hintere sind getrennt, in 190 cm und 85 cm. Beide Elemente bestehen aus 6 mm Pappel Sperrholz, da es das leichteste Holz ist. Früher war mal 9 mm Birke Multiplex verbaut. Der obere Rand ist leicht gebogen und folgt dem Verlauf des Dachs und muss dabei selbiges (deren Verkleidung in 3mm MDF weiss) am Rand stützen.

Bezogen ist das Ganze mit asch grauem Alcantara. Der hintere Teil ist dito und musste an vielen Stellen ausgeschnitten werden:

6 mm Pappel Sperrholz und Alcantara

Dabei gefühlte hundert mal herein und heraus genommen, angepasst und wieder zurück. Das ursprüngliche Ausgangs Mockup habe ich aus Papier angefertigt.

Hier der vordere Teil:

6 mm Pappel mit Alcantara

6 mm Pappel im Dach Bereich

Hölzchen aufs Stöckchen: Das Dachpanel sieht man oben. Es schließt an das Dachfach über den Sitzen an und geht bis nach hinten, wo sich das Dach eine Stufe nach unten ansenkt. Hier läuft aber auch ein Kabelbaum entlang. Dieser muss nach oben geführt werden und unter und hinter der neuen Verkleidung entlang.

Daher eine kleine Aussparung am oberen Teil, der untere horizontale Teil der Verkleidung wird auch eine kleine Ablage sein und eine ca. 10 cm Tiefe aufweisen. 

Dummer Weise haben die norwegischen Ambulance Bauer diesen Kabelbaum einfach oben drüber gelegt. Das sieht natürlich scheisse aus und ist unpraktisch. So wie oben. 2 Möglichkeiten + 1. 1. So lassen, kommt nicht in Frage. 2. Mit der Flex einen Schlitz in den Holm schneiden der ursprünglich mal das Dach trug und dadurch die Kabel nach unten führen. Nicht gut, da die Karosserie Struktur geschwächt wird und das gerade hinter dem Fahrersitz: Wenn ich mal eine Rolle über das Dach mache, wäre es doof, wenn der Holm direkt hinter dem Sitz knickt.

3. Variante: Ein Loch bohren und den Kabelbaum dadurch führen. Dumm: Man muss durch 3 Bleche durch, die geschichtet sind:

ganz oben rechts sieht man noch den Kabelbaum

Schritt 2: 1. Lage Blech entfernt

Fast fertig. Loch und Durchführung

Das nächste Problem dabei: Der Kabelbaum endet 1,5 Meter weiter unten in 2 Steckern, die natürlich nicht durch das Loch passen. Daher müssen diese Kabel zuerst aus dem Stecker entfernt werden und dann drüchgeführt und anschließend wieder zusammen gebaut werden!

Kabelbaum erst zerlegen, dann durch die Öffnung führen und anschließend wieder Stecker zusammen bauen.

Stecker auseinander bauen: Den roten Splitter herausziehen, dann jeweils einen Haken anheben

Kabel Durchführung

Das Ganze hat mich etwa 2 Tage gekostet, dafür ist aber das Ergebnis super und edel.

Share